Der amerikanische Kapitalismus

oder auch postfordistischer Kultur-Kapitalismus …mit seinen ungezügelten Rendite-Forderungen ohne Schranken und Wucher-Konditionen, er ist ein Schneeballsystem. Nichts weiter. Kein Handels-Kreislauf, kein Güter-Tausch-System, noch nicht mal ein als harmlos einzustufendes Glücksspiel-/Wett-System mit gleichen Chancen für alle Teilnehmer. Im Gegenteil. Er ist ein kühl kalkuliertes Umverteilungs-System. Der kapital-hortende, amerikanische Kapitalismus. Und er setzt sich gegen jegliche Aggressoren mit Händen und Füßen zur Wehr – indem er alles mitzureißen droht, was ihm im Wege steht. Er reißt die Schwachen mit sich. Über die ganze Welt rollt er hinweg  und wird von den geschluckten Schwachen, deren Wurzelwerk aus der Erde gerissen und in die weiße Masse des Schneeballs hineingepresst, von ihr absorbiert und konserviert wurde – in perverser Weise als neuer, integerer Konkon – als verbindende (Schutz-)Hülle, welche die eigene, persönliche Schwäche verschleiert, weiter angetrieben.Die eigenen Makel interessieren plötzlich nicht mehr. Sie werden unsichtbar im strahlenden Weiß des bergab-donnernden Schneeball-Gebildes.
Und weitab von diesem amorphen, entarteten Gebilde – welches die Erde selbst aufreißt, abträgt und zum bluten bringt – stehen diejenigen, die den Ball ins Rollen gebracht haben und lachen sich still ins Fäustchen über die (Schnee-)Blindheit der ohnehin chronisch-verblendeten Kapitalisten, die nicht mal mehr auf Sicht fahren können und so dem sich auftuenden Abgrund – dem Ende der westlichen Welt – nicht auszuweichen im Stande sind!

Nicht nur die Erde erodiert und wird unfruchtbar, sondern gleichfalls die auf sie angewiesenen Geschöpfe – deren in dieser lebensfeindlichen Hegemonie in Blindheit gezeugte und aufgewachsene Nachkommen der Absurdität ihrer prekären, destabilen Lage im Bauch des unwirklichen, artifiziellen perpetuum mobile gar nicht erst bewußt werden.

Dieser Kapitalismus setzt eine ewige Talfahrt voraus. Doch nirgends auf der Welt kann man bei einer Talfahrt eine Zunahme an der Höhe oder ‚Qualität‘ der SchneeDecke beobachten. Das kristalline ‚Material‘ wird immer schlechter, so dass der Schneeball immer weniger zulegen kann. Doch genau diese paradoxe Eigenschaft der ewigen Talfahrt bei schlechter werdenden den Bedingungen versucht dieser Kapitalismus zur Sicherung seines Fortbestands zu erzwingen. Man muss kein Hellseher sein, um voraussagen zu können, das dieses wird nicht klappen, nicht gutgehen wird – der Schneeball wird schmelzen, nicht an Masse oder Festigkeit gewinnen. Er ist schon total verwässert..:)

Der einzige Unterschied des postfordistischen Kultur-Kapitalismus zum Schneeball- oder Ponzi-System, welches komplett auf Luft gebaut ist, besteht darin,  dass sich für ein paar Jahre die Preise an entscheidenden Märkten so verzerren und verunstalten lassen, so kaputt machen und so weit von der Wirklichkeit entfernen lassen, dass Scheingewinne herauszuschlagen sind.

ball

p.s. Dieser Artikel wurde nicht im Konjunktiv geschrieben, weil Wir schon längst in diesem Schneeball gefangen sind – aus dem zu befreien sich Viele gar nicht mehr vorstellen können. Diese schwachen Gefangenen leben bereits in ihrem ganz persönlichem Dystopia und können wohlmöglich erst nach dem Zerschellen des Schneeballs wieder klar sehen und zu kräftigen – im Mutterboden verankerten – Wurzeln, welche es den Faschismen sich entgegen-zustemmen erlauben, gelangen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s