Der Aufschrei der Untertanen – @AnneWill_Propaganda-Show

Veröffentlicht: November 22, 2010 in Medien-Kompetenz, Polizei-Staat, VölkerRecht
Schlagwörter:, ,

..zumindeßt im blog, wenn auch leider nicht im Publikum! zum Thema: Im Visier der Terroristen – wie bedroht sind wir? mit Thomas de Maizière (CDU), Gerhart Baum (FDP), Melody Sucharewicz, Georg Mascolo und Don Jordan.

Die Runde versucht, der Bedrohung durch einen nicht existenten Terror ein Gesicht zu geben.. – dieses Gesicht ist wohl ausgelaugt & jagt wohl den Wenigsten noch ernsthaft Angst ein^_^

Ich bin der Meinung, eine jetzige Terrorwarnung pass in eine Zeit, in der die Bürger anfangen sich gegen Obrigkeiten und Politik aufzulehnen. Ob Castor, Rente 67, Sozialkürzungen, Stuttgarter Bahnhof usw.
Somit ist erst mal bis in die Weihnachtszeit für Ruhe gesorgt, bis es im kommenden Jahr in die nächste Runde geht…….
Aber wie lange wird das noch klappen?
Die Straße ist im Moment die einzige Chance Demokratie zu verwirklichen.
Da helfen auf Dauer auch keine fungierten Terrorwarnungen.
202
Die Ameise:
21. November 2010 um 21:50 Uhr

Ich habe mehr Angst vor der Willkür unserer Politiker, als vor irgendwelchen Terroristen.
Der Terrorismus ist ein Abfallprodukt des Imperialismus und wird erst verschwinden, wenn alle miteinander vernünftig umgehen und alle Völker in Freiheit und eigener Selbstbestimmung leben dürfen und können.
Die Angst welche durch den CIA und Co weltweit verstreut wird erinnert mich an Methoden totalitärer Politsysteme.
203
Ralf:
21. November 2010 um 21:52 Uhr

Neeeein, wir haben gar nichts falsch gemacht, neeeein, Herr deMaiziere. Raus aus Afghanistan, sofort! Schon die 100 Toten letztes Jahr vergessen? Wieso gibt es eigentlich keine Drohungen an Schweden, Norwegen und Finnland? WIR führen uns doch wie Imperialisten auf und sind mit Militär, Soldaten, Panzern und Schusswaffen in Gebieten, die uns überhaupt nichts angehen. Das ganze 2000 KM östlich von Stalingrad.
204
Paulus:
21. November 2010 um 21:53 Uhr

@124 Rolf I

„Sollten so einige vergessen haben, dass es eine Sauerland-Gruppe gegeben hat, die Gott sei Dank früh genug aufgeflogen ist, oder dass es ein paar sog. Kofferbomber gab, die nur zu dämlich waren, FUNKTIONIERENDE Bomben zu bauen? Muß es erst knallen? Kann erst ein Blutbad überzeugen???“

Überzeugen wovon? Das hier bei uns ein Risiko eines Anschlages besteht? Das wird kaum jemand bestreiten, auch nicht die „Dauerblogger“ in diesem Forum. Wenn ich die Fragestellung richtig verstehe, geht es nicht in erster Linie um das „ob“ wir zur Zielscheibe von Anschlägen werden/geworden sind sondern um das „wie und wann“ eines Anschlages und eine Spekulation darüber, was die politischen Abwehrmaßnahmen (von Polizei und Geheimdienst) bewirken können um den Planern der Anschläge zuvor zu kommen. Insofern soll auf der sicherheitspolitischen Ebene die Diskussion angeregt werden.

Ein anderer Aspekt der Behandlung der Frage nach der größtmöglichen Sicherheit vor Anschlägen liegt auf der politischen Ebene. Auf dieser geht es u. a. geht es um Motive von potentiellen Terroristen als Folge unserer bündnispolitischen Parteinahme und die Frage wie damit umzugehen wäre. Z. B. um die Frage für welche Interessenlagen und welche nicht sich die Bundeswehr in Afganistan militärisch engagiert, ohne Aussicht auf militärischen Erfolg (wenn die Haltung von Struck: „Die Sicherheit unseres Landes wird am Hindukusch verteidigt!“ Aus Gründen der intellektuellen Selbstachtung übergehen). Die Macht der Drogenbarone (deren Mohnanbaufläche seit Beginn des „Feldzuges“ ständig größer geworden ist) und der Taliban-Kämpfer wird dauerhaft nicht wirksam zu brechen sein. Sie brauchen keinen militärischen Sieg um ihre Art der Kampfführung „erfolgreich“ beenden zu können.

Um einer tatsächlichen oder vermeindlichen „Verschwörungstheorie“, verbreitet von linken Dauerbloggern, zu entgehen, brauchen sie nur zu Fragen auf den verschiedenen ebenen sachlich Stellung beziehen. Dann zeigt sich wie weit der Wunsch nach unideologisch geführter Auseinandersetzung reicht.

Gruß
Paulus
205
Dr.Nice:
21. November 2010 um 22:00 Uhr

Was macht Herr De Maiziere in der Sendung. Er will nichts konkretes sagen. Wie kann man dann diskutieren? Abgesehen davon, glaube ich, dass es sich um Verarschung handelt. Von allen Seiten.
206
pira26:
21. November 2010 um 22:00 Uhr

Man muss nun aufpassen, dass die grünlinken Totalhysteriker nicht wieder mit dem totalen Quatsch vom Überwachungsstaat daherkommen. Es besteht kein Grund die Bevölkerung mit dergleichen in Panik zu versetzen. Bisher gab es noch nie den von den grünlinken beschworenen Weltuntergang. Sicherheit ist wichtig für die Freiheit.
207
DerDemokrator:
21. November 2010 um 22:04 Uhr

Ich fühle mich bedroht, allerdings hauptsächlich von den Leuten die im Reichstag arbeiten, durch ihre Ausgrenzungspolitik. Weniger Angst habe ich vor ein paar gelangweilten Jugendlichen, die Feierabendjihad spielen wollen . Aber auch die Medien leisten der Terrorhysterie Vorschub. Wenn eben der Spiegel mit einer Terrorbedrohung auf staatliche Gebäude genauso Panik schürt, wie die Tagesschau die Al-Kaidas-Onlinemagazin “Inspire” wie die neueste Ausgabe des Stern´s “verkauft” um Auflage zu generieren, finde ich das ziemlich scheinheilig. Eigentlich müßte man durch Tragödien wie dem “Geiseldrama von Gladbeck” gelernt haben, Terroristen (und “Trittbrettfahrern”) keine öffentliche Bühne zu bieten.

Ciao
DerDemokrator
208
Osterweih:
21. November 2010 um 22:04 Uhr

Wenn ich mich an die Aussagen Don Jordans zum Irakkrieg erinnere, wundere ich mich,
dass sich dieser Mensch noch in eine öffentliche Diskussionsrunde wagt.
Er ist nicht in der Lage, andere Meinungen zu respektieren, wenn es nicht seine Eigene ist.
Er betrachtet Amerika als Nabel der Welt und alle anderen Länder haben sich unterzuordnen. Dass Amerika alles richtig macht, haben die Iraker bitter zu spüren bekommen.
209
ulrich schulze:
21. November 2010 um 22:04 Uhr

Nicht der Innenminister, die Medien machen aus dem Thema Terrorgefahr einen Hype. Und wer Herrn Mascolo zugehört hat, eben, 22 Uhr, der hat erfahren, dass es eine reale Gefahr für das Reichstagsgebäude gar nicht gibt, sondern der Spiegel sie konstruiert hat und dann am Freitag, wie üblich, um 17 Uhr seine PR-Maschine anwarf und diese angebliche Gefahr hinausposaunte – und alle, alle Medien fallen (fielen) darauf herein. Für wie borniert hält der Spiegel und hält das ARD, hält annewill die Bürger eigentlich? Es ist ein Trauerspiel. Wer sich fragt, woher poltik- und mehr: woher medienverdrossenheit kommt: diese Sendung gibt die Antowrt. Und ich wette, auch diesen Blog gibt es keine Senderreaktion – weil den Sendern die Zuschauer längt egal sind.
210
Werner P:
21. November 2010 um 22:05 Uhr

Genau raus aus Afghanistan!!!
211
Michael:
21. November 2010 um 22:05 Uhr

Das ist Panikmache ohne Ende. Durch diese Terrorwarnung wird nur vor anderen Problemen abgelenkt. Die Medien begleiten das Ganze überhaupt nicht kritisch, sondern zitieren den Innenminister kommentarlos. Warum kommt die Meldung jetzt? Wodurch unterscheiden sich die Quellen von den tausenden vergangenen Meldungen in den letzten Jahren?

Ich will nicht zynisch sein, aber wenn man überhaupt Angst haben sollte, ist dass irgendwas in den U-Bahnen passieren könnte und nicht in den Reichstag, wo sich sowieso nicht viele “normale” Bürger aufhalten.
212
Jörn (32):
21. November 2010 um 22:05 Uhr

Bedrohung durch Terrorismus gegen unseren Reichstag? Hab ich schon mal gehört. Wann war das? 1933?
Mal ehrlich, selbst wenn ein paar extremistische Islamisten hier ein Terroranschlag verüben, wie viele von uns können die schon erwischen? Ein paar hundert? Wir sind 85 Millionen. Durch die Energie-Politik unserer Bundesregierung sind hunderttausende vielleicht sogar millionen Bundesbürger bedroht.
Dass, wie in Stuttgart, die Polizei auf geheiß der Politik auf Schulkinder losgeht, das ist eine Bedrohung, die mir Angst macht, ebenso wie die permanente implizierte Forderung der Sicherheitsbehörden und Medien das Internet und damit die Meinungsfreiheit zu beschneiden.
Abgesehen davon die Hauptnutznießer potentiellen Terrorismusses in Deutschland sind nicht die Terroristen sondern die Medien!
213
Elke:
21. November 2010 um 22:06 Uhr

Es ist nicht sicher wann und wo,aber warum denkt man jetzt die Tage ein Sender auch von Feburaro.März gesprochen.Hat jemand schon mal an Karneval gedacht in Köln und Düsseldorf dort sind viel mehr Menschen auf einenmal???Ist schon schlimm das man nirgends mehr sicher ist.
214
dirk:
21. November 2010 um 22:06 Uhr

das ist doch alles laecherlich der spiegel spielt sich wieder auf 2millionnen mehr leser für nichts und wieder nichts
215
Gerd:
21. November 2010 um 22:06 Uhr

nur eins, sagt dem Volk die Wahrheit und lügt es nicht an!! Dann wird alles gut!
216
Florian 56 aus Hamburg:
21. November 2010 um 22:07 Uhr

ich glaube das das alles nur von der Euro-Krise ablenken soll

da läuft ein Drama im Fernsehen über einen Schläfer der auf einen Weihnachtsmarkt einen Anschlag verüben will.

Am nächsten Tag die Terrorwarnung vom Innenminister vor solch einem Terroranschlag

Dann die angstmachende Presse und Kommentare (wie diese Sendung auch)

Dann taucht ein “Bombenpaket” auf und der Absender ist vom Geheimdienst. !!!!

Ich glaube nichts mehr was von diesen Politikern kommt und hoffe auf eine aufklärende Redaktion um solchen Betrug aufzuklären.

Natürlich ist die Terrorgefahr immer vorhanden – nur wird z.Zt. von anderen Themen
abgelenkt.
217
Marco:
21. November 2010 um 22:07 Uhr

Man würde sich doch einer Illusion hingeben, wenn man wirklich denken würde, dass uns schwer bewaffnete Polizisten auf öffentlichen Plätzen oder in Bahnen etc. uns schützen können. Es lässt sich kein “klassischer” Terrorist von einem Typen mit Maschienenpistole abschrecken. Attentäter sind Menschen die sich selbst opfern. Wir haben nicht begriffen, dass die offensichtlichen Maßnahmen, Maßnahmen sind, bei denen sich die Katze selbst in den Schwanz beißt.
Es ist bekannt, dass in der Bundesrepublik mind. 100 Personen leben, welchen Anschläge oder terroristische Aktionen zuzutrauen sind. Wer auch hier glaubt, dass diese der ständigen Kontrolle unterliegen ist auch der, der denkt die bewaffneten Polizisten könnten uns schützen und würden Täter abschrecken.
Sicherheit kann man nur mit Einschränkung an Freiheit bezahlen, ein wahrlich hofer Preis. Aber wer sicher sein will wird diesen Preis früher oder später bereit sein zu zahlen. Das traurige ist, leider, dass erst etwas passieren muss bis wir das mitbekommen….
218
Fuzzi:
21. November 2010 um 22:07 Uhr

Harmonie in der Sendung. Eigentlich nicht schlecht!? Bitte mehr vom amerikanischen Journalisten.
219
Anja:
21. November 2010 um 22:08 Uhr

Und die Terorristen hocken in der Ecke und lachen sich tot über die Panik die hier verbreitet wird.
Es besteht ganz einfach ein allgemeines Lebensrisiko. So viele sterben bei Autounfällen, oder durch die Grippe oder wegen Fehlbehandlungen in Krankenhäusern, usw usw usw.
Es gibt einfach keine 100%ige Sicherheit
220
Sonja:
21. November 2010 um 22:08 Uhr

Wer böses denkt, der könnte wirklich meinen, dass diese Terrorwarnungen von unseren innenpolitischen Problemen ablenken sollen: George Bush lässt grüssen!!!
221
James:
21. November 2010 um 22:10 Uhr

hallo,

kann es sein, dass kurz nach den laufzeitverlängerungen UND den (faktischen) rentenkürzungen UND der erhöhung der kassenbeiträge UND der angekündigten erhöhung der pflegeversicherungsbeiträge einfach eine dicke und laute sau durchs deutsche dorf gejagt wird, damit möglichst schnell über was anderes geredet wird – und (noch schlimmer) keiner was tut ?

viele grüsse

Simon Lange
Leipzig
222
m.g.:
21. November 2010 um 22:10 Uhr

Das heutige Thema ist zu wichtig,k als dass man Frau Will damit betrauen darf, eine entsprechende Sendung zu leiten.
223
markus b.:
21. November 2010 um 22:11 Uhr

Sauerland-Gruppe=10-12 jahre
10-12 jahre für geplanten massenmord?
Und was dann dürfen diese irren in 12 jahren dann ein paar hundert oder tausend menschen umbringen?

Warum lautete das urteil nicht bis zum lebensende?
224
heer ruschke:
21. November 2010 um 22:12 Uhr

wie kann es sein das unsere Soldaten ins Ausland gehen
und die Deutschen sind sind nicht mehr sicher ….macht doch einfach die Grenzen zu ,,und schützt uns

gewalt ,,,,zeigt immer gegengewalt!!!!!!!!!!!!!!!!!!
225
Demokratie wagen:
21. November 2010 um 22:12 Uhr

Ein lächerlicher Talk. Was für eine erbärmliche Truppe. Alle stimmen sich gegenseitig zu, alle schüren Angst ohne Ende. Leben lernen mit dem Terror? – Hartz-IV-Empfänger wissen längst, wie das geht. Jetzt wird umgestellt.
226
frorange:
21. November 2010 um 22:12 Uhr

Vielleicht wäre es jetzt einmal endlich an der Zeit sich in Selbstkritik zu üben.

Es gibt Menschen die schon lange der Meinung sind, dass die westlichen Bomben im Irak und Afghanistan zu mehr Terrorismus führen, statt die Welt friedlicher zu machen.

Wir sollten uns endlich menschlicher verhalten und die Spirale der Gewalt unterbrechen. Gegen ein paar Durchgeknallte kann man vielleicht nicht viel ausrichten, aber man kann verhindern, dass sich ihnen andere Menschen anschließen. Aber wie gesagt, ich denke nicht durch Gewalt.
227
emil62:
21. November 2010 um 22:12 Uhr

jede einschränkung der demokratisch verfassten freiheit ist eine reale einschränkung von freiheit,mit welcher begründung auch immer. wenn hunderttausende mitarbeiter von geheimdiensten weltweit ihren job schlecht machen,sollte man über ihre abschaffung nachdenken-diese gesellschaft befindet sich im stadium der autoaggression-auch ohne äussere feinde ist sie in der lage sich selbst in frage zu stellen-ich vertraue auf die klugheit der neuen eliten,die mit einem neuen (grün-sozialen) verständnis die demokratisierung der gesellschaft voranbringen wird. ich hoffe,dass dieser spuk der ewiggestrigen bald vorbei sein wird.außerdem:wir brauchen keine angstmachenden ratschläge von vertretern des untergehenden imperiums…ex oriente lux! mit freundlichen grüssen .
228
Johann T.:
21. November 2010 um 22:13 Uhr

Die einzige Terrorgefahr was hier besteht geht nur von den Politikern und ihren Untertanen aus.
229
Christian:
21. November 2010 um 22:13 Uhr

Einige Gäste der Sendung scheinen es für einen Fehler zu halten, dass in Deutschland nicht jeder zweite Angst vor einer Plastiktüte hat oder jederzeit für einen Bombenanschlag vorbereitet ist. Traurige Einstellung muss ich sagen.

Terrorismus ist nur durch ein Mittel zu beenden: die Motivation, d.h. die eigentliche Ursache. Dass Israel und die USA dort keine Möglichkeiten erkennen, liegt wohl daran, dass man in der Vergangenheit zu viele Menschen zum Terrorismus motiviert hat. Darunter leidet nun die ganze Welt.
230
Uwe:
21. November 2010 um 22:14 Uhr

Und ausgerechnet jetzt fliege ich am Wochenende nach Berlin und übernachte im Hotel. Manchmal habe ich das gefuehl, dass der deutsche Staat ihre eigenen kritisch denkenden buerger nicht mehr haben will. Ich habe Sorge , dass am naechsten Samstag etwas in Berlin passiert und ich dabei bin. ….und dann heißt es da waren Taliban beteiligt….dabei war das der eigene staat……dass ist mehr als ein Zufall….schocking, ehrlich
231
Armes Deutschland:
21. November 2010 um 22:14 Uhr

Bei aller Liebe: wenn blondgelockte Mädchen namens Melody zu Terrorexperten mutieren und Don Jordan uns die Welt erklärt, dann ist Ihr Format “Anne Will” am Nullpunkt angekommen. Sind das jetzt die letzten Zuckungen oder besser Convulsionen vor dem endgültigen “Aus”?
Als Zuschauer fühlt man sich heute abend schwer veräppelt. Traurig, daß ein Regierungsmitglied dieses “RTL”-Niveau bedient!
232
chris:
21. November 2010 um 22:14 Uhr

Das, was Herr de Maiziere macht, ist doch völlig richtig.
Schrecklich ist eher wie Frau Will mit stetig süffisantem Lächen versucht dem Innenminister unüberlegte Aussagen zu entlocken.
Die Sensationsgeilheit der Medien ist doch schizophren!
Man sagt in der Sendung, dass man keine Panik schüren sollte, versucht aber andrerseits alles dafür zu tun den Menschen Infos zu liefern, die genau das bewirken.
Jede Region der Welt geht uns doch gerade was an. Die Gemeinschaft ist doch das wesentliche heut zu Tage. Nur Institutionen wie UNO und NATO (so schlechte Arbeit Sie auch in manchen Teilen der Welt verrichtet haben) bringen uns weiter.
233
BernhardP:
21. November 2010 um 22:14 Uhr

was soll das gerede über terrorgefahr in deutschland? ich fahre täglich nur ca. 150 km mit dem auto und meist auf landstraßen. ich habe mehr angst vor den rasern, dränglern und rowdies in ihren kisten, als vor einem möglichen selbstmordanschlag auf einem weihnachtsmarkt und ich werde auch heuer wieder mit genuß meinen glühwein trinken.
gruß
Bernhard
234
markus b.:
21. November 2010 um 22:15 Uhr

Ich frage mich wieviele menschen sterben müssen, bis die nicht-islamische welt begreift das das es mit der islamischen welt, kein vernünftiges zusammenleben geben wird und endlich den kontakt zum islamischen teil der welt abbricht.
Es müssen wohl erst ein paar westliche oder besser nicht-islamische grossstädte im nuklearen feuer vergehen, was mit absoluter sicherheit in den kommenden jahrzehnten passieren wird.

Die frage ob dies geschieht stellt sich da nicht, nur die nach dem wo und wann!

Das lässt sich vieleicht gar nicht abwenden aber wenn wir mit denen nichts mehr zu tun haben sinkt vieleicht die wahrscheinlichkeit.
235
Rigoberto Neyra:
21. November 2010 um 22:15 Uhr

Gerade sehe ich die Sendung zum Thema Terrorismus, die Politiker hier sollten die Bevölkerung inicht n Panik versetzzen. Kuba lebt seit 50 Jahren mit dem Terrorismus der von den USA gegen Kuba ausgeht und Kuba hat andere Wege gefunden diesen zu bekämpfen ohne die Bevölkreung in Panik zu versetzten. Im Gegensatz zu den Regierungen der USA deren Terrorpanik schon krannkhaft erscheint, sie denken alles und jeder hat sich gegen sie verschworen. Ich muss sie daran erinnern, dass sie in einen Krieg gegangen ist der durch Lügen begonnen wurde und das die Deutschen Soldaten für einen ehemaligen unverantwortlichen US Präsidenten in den Krieg gehen. Was im dortigen Krieg passiert (siehe die speziellen Seiten im Internet) kann nur Haß hervorbringen.
236
Kosy:
21. November 2010 um 22:16 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, Frau Anne Will! Wiedermal eine herrliche propaganda Sendung.
Ich bin begeistert… Hält ihre illustre Runde die Menschen eigentlich für total dämlich?????
237
M.Plech:
21. November 2010 um 22:17 Uhr

eine wirklich unterirdisch schlecht besetzte runde.
Wie kann man nur soviel unfähigkeit zu so einem wichtigen thema zusammnbringen.
238
olli:
21. November 2010 um 22:17 Uhr

solange jedes Jahr 40000 Menschen durch Krankenhauskeime sterben, halte ich diese Art Sendungen für absolut unangebracht. Noch dazu ist sie schlecht gemacht, was die Einspieler deutlich beweisen.
Außerdem ist eher verwunderlich, das in Deutschland noch nichts passiert ist, so wie sich die BW in Afghanistan gebärdet. Leider Schweigen die Hauptmedien dazu auch wenn ab und zu der Einsatz schwerer Artellerie erwähnt wird und eigene Tote benannt werden.
239
christian:
21. November 2010 um 22:17 Uhr

Ich finde es ganz schlimm das die Leute sich von diesem Thema so ablenken lassen von unseren Problemen in Deutschland.
Ja es gibt Terroranschläge, und ja die könnte es auch in Deutschland geben, aber wenn nach dem 9.11 die Leute aufs Auto umsteigen, und innerhalb kurzer Zeit mehr Leute durch ZUSÄTZLICHE unfälle sterben als durch den eigentlichen Anschlag… Dann muss ich irgendwo überlegen was da falsch läuft.
Es sterben jeden Tag Menschen und ja ist natürlich nicht schön für die Hinterbliebenen, aber die Chance bei einem Terroranschlag zu sterben ist 4 mal kleiner als im Schwimmbad… interessante Statistik, golem.de -> Demnach ist die Chance auch 2474 x grösser durch Herz- und Kreislauferkrankungen zu sterben…

Einfach mal auf dem Teppich bleiben und wenn man stirbt, stirbt man halt, das ist schicksal und das lässt sich nicht ändern. Diese ganze Panikmache ist absicht und gerade so aussagen von unserem Innenminister bestärken nur Panik, selbst wenn er sagt keine Angst / Panik machen zu wollen, ist genau das das Ergebniss und wohl auch genau das Ziel… Ablenkung…
240
Silke müller:
21. November 2010 um 22:17 Uhr

Was Die Israelin erzählt ist völlig verrückt.ich habe 2005 mein Fsj in Israel gemacht und bin nur Bus gefahren auch in Tel Aviv,Jerusalem und Haifa.Mitlerweile arbeite ich für den israelischen Rocksänger ASAF Avidan und bin noch oft in Israel.nach wie vor fahre ich Bus und Zug.wichtig ist,die Sicherheitsvorkehrungen des Landes zu akzeptieren und eben aufmerksam zu sein.
VG
Silke
241
Harry G.:
21. November 2010 um 22:18 Uhr

Man kann sich doch nur an den Kopf greifen, da zaubern die Politiker je nach “Kassenlage”
die Terrorgefahr aus dem Zylinder, um die Massen (Stuttgart 21 , Atomproblem)) besser in den Griff zu bekommen und bauen gleichzeitig die Zahl der Polizisten ständig ab zu Lasten der täglichen Sicherheit des Normalbürgers abseits von allem Terror.
Übrigens leistete sich dieser jordan schon folgende Äusserung:

“In der Sendung Hart aber Fair bezeichnete er den Generalsekretär der UN, Kofi Annan, als Armani-Dressman, der erst mal seine Bude aufräumen solle, bevor man darüber nachdenken könne, die UNO mit einzubeziehen.”
242
Meier:
21. November 2010 um 22:18 Uhr

Deutschland soll sich von allen Kriegs- und Krisenschauplätzen sofort zurück ziehen und die Diplomatie umgehend wieder walten lassen. Wirtschaftliche Boykotte und Verbot von Waffenexporten aus Deutschland lösen friedlich Konflikte. Deutsche Soldaten müssen aus Afghanistan abgezogen werden, statt Truppenverstärkung. Dies schürt nur den Hass auf die internatiuonalen ausländischen Besatzer, tötet auch friedliebende deutsche und internationale Soldaten und schürt Terror und Terrorwarnung, berechtigt oder als Angstmacher für die Bevölkerung.

Peace on earth!
Unser Leben ist endlich, also lasst uns alle friedlich auf diesen Planeten miteinander leben.
Mfg
Lasst uns die Ungleichgewichte auf dieser Erde gemeinsam friedlich regeln, mit fairem wirtschaftlichen und ökologischem, nachhaltigem Handeln als Unternehmen und Kunden, ohne Ausbeuterei und Gewalt jetzt und zukünftig!
243
wauwau:
21. November 2010 um 22:18 Uhr

Gibt es eigentlich die Möglichkeit einige der Gäste aus der Livesendung auszuladen? Wie wäre es zum Beispiel mit Frau Melody? Da hätte man ja auch irgendeine Oma aus dem Alterheim hinsetzen können. Ich kann auch nicht glauben, dass Melody einen BA hat. Was qualifiziert diese Person dazu, zur besten Sendezeit solch einen undifferenzierten Blödsinn zu erzåhlen? Oder sitzt der Papa zufäliig irgendwo bei der ARD oder der Produktionsgesellschaft? Beste Grüsse aus Berlin!
244
Stephan:
21. November 2010 um 22:19 Uhr

OK. Hab Anne Will gerade abgeschalten. Wieso Melody Sucharewicz einen BA an einer Uni hat ist ihr Geheimnis. Täglich explodieren Busse in Israel? Meine Frage: hat die Frau jemals ein Buch über Risk und Probability gelesen? Ich kann ihr nur raten sich nie in die eigene Badewanne zu legen. Die Wahrscheinlichkeit zu ertrinken ist grösser als mit dem Bus in Israel zur Uni zu fahren.
245
Frank:
21. November 2010 um 22:20 Uhr

Na klar,

wir stellen dann mal eben 100 Polizisten an den Flughafen.

Seit Jahren sind die Sicherheitskräfte doch nur ein Kostenfaktor! Der Personalabbau bei der Polizei war einfach unverantwortlichen. Sicherheit ist eben nicht zum Nulltarif zu bekommen.
246
Findel Liljana:
21. November 2010 um 22:21 Uhr

Guten Abend,ich bin sehr froh,dass wir in diesem Land Pressefreiheit haben,aber in meinen Augen setzt es auch eine gewisse Intelligenz voraus ,die Frau Will nicht hat. Schon allein mit diesem Themenabend haben die Terroristen genau das erreicht,was sie wollen.So eine Sendung wäre höchstens dann erlaubt , wenn Herr de Maiziere ganz gezielte Angaben zu einem Anschlag hätte.Ich wünsche mir ,dass sich möglichst wenig Bürger verunsichern lassen.MfG
247
Breaking Bad:
21. November 2010 um 22:21 Uhr

Sehr geehrte Leser und Frau Will!

“Wie bedroht sind wir?”

SEHR BEDROHT. Die Gewalt ist so hoch, dass die Regionen, in welchen man sich auch nachts frei von Gewalt und Aggression frei bewegen kann, kaum noch auf der Landkarte zu finden sind.

Unsere Polizisten bekommen zur Abschreckung nun sogar schon Maschinenpistolen und eine Handwaffe. “Kommen wird der Tag, an dem sich eure Waffen gegen euch selbst richten werden”….

Meine Zeit ist kurz, Ihre Mühen kostet Ihre Nerven, ich fasse einen Lösungsansatz zusammen:

Schlagsatz: “DEUTSCHLAND IST BEFRIEDET.”

-> Wir schenken die schöne Insel Rügen der gewaltherrlichen Anarchie (verschiedene Zonen),
> im restlichen Deutschland gilt ein friedlicher und respektvoller Umgang, wer böse ist, kommt nach Rügen.

-> Polizisten benötigen in Deutschland nur noch Gummiknüppel und brauchen keine Angst mehr vor prügelnden Gewaltknaben und organisierten, aggressiven Veranstaltungen zu haben.

Endlich können sie ihre scheiss Waffen ablegen und wir haben unseren “Freund und Helfer” wieder gern.

-> Für Rügen muss ein befriedendes Programm dauerhaft gepflegt werden. Natürlich muss auch eine Lösung für Gewaltahndung und Krankenversorgung eingerichtet werden.

Doch rundrum muss doch das Ziel ein friedliches Land sein, in dem die Frage:

“Wie bedroht sind wir?”

mit einem “GAR NICHT” zu beantworten ist. Kapitalismus ist doch trotzdem möglich. Doch auch ABM für Hartz IV könnte vieles “Made in Germany” wieder bunter machen. …(und unsere schönen Bauernhöfe und unser Fleisch und Kartoffeln, ganz viele Rohstoffe für unseren vielen guten Produkte, und und…
)

Leider müssen nur sehr viele staatlich angestellte Menschen mit einer rationaleren und kundenorientierteren Gestaltung ihres Arbeitslebens konfrontiert werden – und auf gewisse Bequemlichkeiten zugunsten eines im statistisch Gesamten weniger ausgeprägten arm-/rein-Gefälles verzichten!

Vielleicht schaffen wir es ja, in 10 Jahren richtig was schönes Wachsen zu lassen? Geld genug ist da!!!

Schickt Lügen (oder nur die Gewalt?) nach Rügen. Und dass der Kapitalismus ein Lügner ist weiss eh jeder, können wir auch zugeben! …wird ihn auch nicht zerstören. Kompromisse müssen halt alle eingehen.

Angst vor dem Islam? Hat hier jemand ANGST VOR DEM ISLAM? Ich persönlich habe Angst vor unvorbereiteter Kommunikationsstruktur und Medikamentenversorgung im Falle eines nuklearen Unfalls…

Mit freundlichen Grüßen und bestem Dank für Ihre Aufmerksamkeit,

Dr. phil. psych. Hengstenberg
248
simpel81:
21. November 2010 um 22:21 Uhr

Faschismus 2.0 lässt grüßen – das Medien-Propaganda Konglomerat hier exklusiv bei Anne Will.
249
Uwe:
21. November 2010 um 22:22 Uhr

Es ist schon erstaunlich, Taliban in irgendwelchenwuestengebieten wo man mit inmarsat Satelliten einen Staubkorn von einer Maus unterscheiden kann, dass da Terroristen den Armeen der westlichen Welt Widerstand leisten koennen, dass sind Hobbits oder? Und Gandalf ist Osama bin laden, oder?….achso dass war ja ein Film, oder doch nicht? ….ich hab jetzt am we in Berlin ehrlich Angst vor den wilden Horden aus arabien
250
kalle:
21. November 2010 um 22:22 Uhr

Tja, die Geister die man rief, sind jetzt da!
nur mal zum nachdenken, wer hat die taliban stark gemacht?
weiß das noch jemand?

gruß
kalle

Wolferl:
21. November 2010 um 22:23 Uhr

Ich habe keine Angst in Deutschland zu leben und lasss mir auch keine machen von einem Mr. Jordan, der vor einer Plastiktüte Angst hat. Seine Aussage, wir in Deutschland sind noch nicht soweit, hat mit mangelnder mit Sensibilität nichts zu tun. Wir in Deutschland, sind nur etwas aufgeklärter und lassen uns nicht so leicht “veräppeln” von Politikern, Medien und Lobbyisten.
Es sterben täglich weltweit mehr Menschen an Hunger oder im Straßenverkehr, als an der sicherlich sehr üblen “Krankheit” dieTerrorismus genannt wird. Die Chance an einem Terroranschlag zu sterben, dürfte ohne, dass ich es recerchiert habe, nicht viel besser sein als ein Sechser im Lotto.
Aktuell 22:22 Uhr, er versucht schon wieder Angst zu machen.
Gruß
Wolferl
252
klaus47:
21. November 2010 um 22:24 Uhr

Ich wollte bei der Vielzahl der m.e. richtigen Darlegungen der Ursachen für eine tatsächliche (???) Gefahr – siehe das dazu hier schon Geschriebene – nur darauf hinweisen, daß das militärische Eingreifen in Afghanistan und im Irak die Gefahr des Terrrors anerkannter Maßen in keiner Weise verringert oder gar beseitigt hat. Und heute laden Frau Will bzw. ihre Redaktion mit dem Herrn Don Jonson den massivsten hier lebenden Verfechter des Irakkrieges und einer deutschen Beteiligung daran ein, der – man kann sich noch erinnern – alle Kriegsgegner massiv und gelegentlich auch regelrecht lautstark beschimpfte und manchmal sogar beleidigte. Wirkung hat er – z.B. bei “Paulus” hier – bei einigen wenigen Stammtischen auch erzielt, zum Glück für uns erfolglos allerdings selten…Zum Glück war er dann längere Zeit kaum noch zu sehen und heute nun das! Und dann erklärt dieser (vorsichtig gesagt kriegsfreudige) Propagandist der ehem.Bush-Administration als “Expertenmeinung” auch noch, daß die Sicherheitsbehörden der Bundesrepublik
stets alle ihre Erkenntnisse zu möglichen oder auch nur vermuteten Anschlägen veröffentlichen sollten! Gibt es denn eigentlich keine kompetenteren und seriöseren Gesprächspartner? Es könnten auch mal Neue sein!
253
Walter Bromberger:
21. November 2010 um 22:24 Uhr

In meinen Augen besteht keine Gefahr eines Anschlags, denn vermutlich versucht hier die Politik von unseren eigentlichen Problemen der allgemeinen sozialen Schieflage abzulenken. – Und sollte doch eine Bedrohung bestehen, dann sollten wir uns nicht wundern, denn ein Staat der sich im Krieg befindet muss mit Maßnahmen rechnen. –
Es wundert mich sehr, dass die blondgelockte Dame aus Israel angab, dass in ihrer Heimat täglich ein Bus exlodiert! Davon hört man hier aber nichts!!!
254
Arthur Spooner:
21. November 2010 um 22:24 Uhr

Wird das heute eine Werbesendung pro Vorratsdatenspeicherung? Es ist irgendwie vollkommen unerträglich, dass anscheinend keiner die Hintergründe durchschaut.

Haben die jemals am Sonntag Abend davor gewarnt wie gefährlich es ist Morgen früh mit dem Auto zur Arbeit zu fahren?
255
Denny Springmann:
21. November 2010 um 22:25 Uhr

Was gerade zum Thema Kontrollen am Flughafen gesagt wurde kann ich nur bestätigen.
Ich bin das letzte Jahr von einem Langstreckenflug von Salvador in Frankfurt am Main gelandet und musste weiter nach Nürnberg fliegen.
Hier musste ich nun direkt zur nächsten Kontrolle. Da Ich bei Condor auf dem Flug von Salvador nach Frankfurt in der Premium Economy geflogen bin erhielt ich eine kleines Täschchen als Begrüßung, in das ich gar nicht hineinschaute und gleich in meinen Rucksack einpackte. Bei der Kontrolle in Frankfurt wurde ich dann auf einmal wie ein Schwerverbrecher behandelt, da sich in dem Täschchen 1 kleine 0,2 l Fläschchen Wasser enthalten war, was noch Original eingeschweißt war.
Durch diesen Zwischenfall hatte ich fast noch meinen weiterflug verpasst.
256
markus b.:
21. November 2010 um 22:25 Uhr

Wird da jetzt wirklich der Jordan gefragt was richtig und falsch ist?
“Der” Jordan… für den George W. Bush der grösste mensch ist der je gelebt hat?
(hahaha)
Also ich würde den nichtmal nach der uhrzeit fragen!!!
Was macht der da überhaupt?
257
F.U.B.A.R.:
21. November 2010 um 22:26 Uhr

Am Tag des Bombenfundes hörte ich auf BFBS mittags einen Nachrichtenbeitrag. Zünder und Kabel, aber keine Explosivstoffe.

Dann sollte die Oma von wem auch immer einen Dummy plaziert haben.

Terrorangst! Spionier Deinen neuen Nachbar aus. Werde Blockwart.
258
wolf:
21. November 2010 um 22:26 Uhr

@ 199 Melanie:
„Wolf, ich gehöre nicht dazu, den Sie Mundtot machen können.“

Mein lieber Gott, das ist ja dann die höchste Stufe der Entstellung von Geschriebenen.
Wie könnte man jemals aus meinen Beitrag 193 herauslesen, dass ich Sie mundtot machen wollte.
Warum behaupten Sie trotzdem so etwas?
Ich habe sie nachlesbar dazu aufgefordert Aufklärung und Information zu liefern, damit ihre und die von löwenmaul beklagte Minderheitsmeinung hier im Forum zukünftig mehr Zuspruch erfährt.
Aufklärungs- und Informationsaufruf von mir stellt das Gegenteil von mundtot dar.
259
Jörn (32):
21. November 2010 um 22:27 Uhr

Hör sich einer den Amerikaner an!
Nirgends auf der Welt sind die Leute so stark bewaffnet wie in den USA.
Nirgends gibt es so viele Morde, wie in den USA.
Nirgends sonst gehen so viele Durchgeknallte in Schulen und ermorden ihre Klassenkameraden und Lehrer, wie in den USA.

Ich habe so leichte Zweifel daran, ob wir uns zum Thema Angst-/Terrorbekämpfung ausgerechnet die USA zum Vorbild nehmen sollten.
Die USA halten ja sogar die UN für eine Bedrohung und ihren Präsidenten für einen Muslime!
260
Breaking Bad:
21. November 2010 um 22:27 Uhr

simpel81: Antifastisch zusammengefasst.

Doch wir sind hier bei einer Talkshow im Ersten. Weiss nich…
261
Marco:
21. November 2010 um 22:27 Uhr

Na, Frau Will kommt heute einfach nicht an unserem Minister vorbei. Er macht einen klar geeigneteren Eindruck fuer seinen job, als Frau Will fuer den ihrigen – die staendigen “Fangfragen” gehen einfach nach hinten los – “waren Sie nicht genervt…?”. Und was fuer eine elegante Antwort! Bravo zur Abwechslung mal an die Politik!
262
Thomas:
21. November 2010 um 22:28 Uhr

Es gibt ein ganz einfaches und sicheres Mittel gegen Terror vorzugehen: Sofortiger Rückzug der Truppen aus Afghanistan und Austritt aus der NATO sowie Neutralitätsbekundung und Erklärung sich nicht mit Waffengewalt in die Politik anderer Länder einzumischen!
Die jetzt verbreitete Terrorangst scheint offenbar wunderbar geeignet zu sein um die Menschen von der Menschenfeindlichkeit unserer Regierung abzulenken.Wann endlich nimmt man den immer weiter zockenden Bankern das vom Volk verdiente Geld wieder ab??Wann kommt der gesetzliche Mindestlohn und das Verbot von Dumpinglöhnen?Wann endet der stetige Sozialabbau?
Über die Ursachen von Terrorismus wird in der Sendung offenbar gar nicht gesprochen.Nur wenn man an die Ursachenbekämpfung herangeht kann Sicherheit rauskommen!Solange deutsche Soldaten im Ausland sinnlose Kämpfe führen kann die Unsicherheit nur noch schlimmer werden!
Weiterhin wird die Terrorangst wieder dafür genutzt um die Voratsdatenspeicherung wieder zu rechtfertigen welche meiner Meinung nach hauptsächlich dafür genutzt werden soll die eigenen Bürger auszuspionieren!
263
Gabriela:
21. November 2010 um 22:28 Uhr

Ich finde die Terrorwarnung gut. So kann jeder Bürger für sich entscheiden, ob er an Menschenansammlungen teilnimmt oder nicht. Sicherlich gibt es keine 100 prozentige Sicherheit, aber bestimmt mehr Aufmerksamkeit. Diese ist nicht nur in diesem Fall notwendig, sondern im alltäglichen Leben überhaupt. Viele Verbrechen hätten bestimmt dadurch verhindert werden können. Hysterie ist nicht angebracht, aber auch keine Gleichgültigkeit. Letzteres ist leider heute bei vielen Menschen vorhanden.
264
calibra:
21. November 2010 um 22:29 Uhr

Unsäglich…. was Frau Will mal wieder in ihrer Sendung abliefert…. und dann immer weider dieses gute-laune-gesicht…egal wie ernst das thema ist.
265
Nicole:
21. November 2010 um 22:29 Uhr

Da wird wieder einmal die Angst vor den islamistischen Terrorristen geschürt weil die falschen Freunde-USA- angeblich darüber informiert sind das Deutschland ein Ziel dieser Menschen wäre. Wie genau ist denn diese Vermutung? So genau wie deren Wissen über Massenvernichtungwaffen im Irak?
Nun ich habe keine Angst und lasse mir auch weder von der CIA noch vom BND welche machen.
Allerdings sollte sich unsere Regierung vielleicht mal Sorgen darüber machen, ob nicht evtl. Ihnen ein neuer Terrorismus aus dem eigenen Volk droht. So wie mit dem gemeinen Volk umgegangen wird finden einige die Ideen der RAF inzwischen wieder gar nicht so schlecht.
Das gibt mir sehr zu denken und Grund zur Besorgnis
266
heiro:
21. November 2010 um 22:29 Uhr

Mit September 11 hat auch niemand gerechnet. Unser Glück ist bisher, daß wir technisch und intellektuell überlegen sind. Aber wer kennt die Zukunft?
267
sibylle stier:
21. November 2010 um 22:29 Uhr

Mich würde interessieren,was die Politiker gedenken zu tun,um Angriffe auf Atomkraftwerke zu verhindern. Es geht ja nicht nur um Weihnachtsmärkte oder den reichstag
268
Martin:
21. November 2010 um 22:29 Uhr

Wie würde der Kabarettist Schmickler vom WDR dieser Marionettentruppe zurufen: “Aufhören, aufhören. Schade um die Sendezeit.”
269
Werner Kräussling:
21. November 2010 um 22:29 Uhr

Schon mal dran gedacht, daß wir von den sogenannten Sicherheitsbehörden Verarscht werden ? Ziel 1: Vorratsdatenspeicherung Ziel 2: Erhöhte Etats und für eine Klientel die Ermöglichung von finanziell bestens ausgestatteten Cowboyspielen. Ist doch spaßig mit Privatjet nach Namibia zu fliegen.

Würd mich nicht wundern, wenn die Namibier auch noch paar Millionen von uns kriegen würden.
270
Kritiker:
21. November 2010 um 22:30 Uhr

Was will Frau Melody in dieser Sendung??? Sie disqualifiziert sich selbst.
271
Mark:
21. November 2010 um 22:30 Uhr

Ich weiß nicht was das soll. Wir haben keine Terrorgefahr. Die Politik will dadurch versuchen die Vorratsdatenspeicherung durchzusetzen und das Internet zu zensieren. Die Gefahr ist so hoch wie immer. Wenn jemand in Deutschland einen Anschlag durchführen will dann wird er es machen unabhängig davon welche Gesetze es gibt. Es geht darum einen Überwachungsstaat einzuführen. Das Internet ist eine Gefahr für die Politik und deshalb wird so gegen das Internet gegangen. Außerdem will man von dem Rettungspaket für Irland ablenken. Wenn die 100 Mrd. € gezahlt sind haben wir keine Terrorgefahr mehr. Das ist lächerlich was die da machen.
272
markus b.:
21. November 2010 um 22:31 Uhr

Aha …Deutschland wird also am hindukusch verteidigt!?
Warum?
Wurden die terroristen nicht in Pakistahn ausgebildet?
Kamen die bomben nicht aus dem Jemen?
Warum wird Deutschland nicht dort verteidigt?
Also los… ab mit der bundeswehr in den Jemen und nach Pakistahn.
273
damon96:
21. November 2010 um 22:31 Uhr

die westliche welt braucht ein neues feindbild. nach dem zusammenbruch des ostblocks ging der feind verloren. etliche sicherheitsapparate wurden fast über nacht überflüssig. jetzt versucht man uns einzureden , daß radikale islamisten uns angreifen. wenn das so wäre , dann müßte frau merkel und ihr kabinett zurücktreten. denn sie haben einen eid geleistet schaden vom deutschen volk abzuhalten. durch ihre politik sind wir auch tatsächlich angreifbar. ob das auch so ist da hab ich meine bedenken. es geht vielmehr darum die bevölkerung zu überzeugen noch mehr geld für sicherheitsapparate auszugeben. die usa mit ihrem patriot act sind dafür das vorbild.
274
Kosy:
21. November 2010 um 22:31 Uhr

So, das wars… ich schalte ab !!
275
Karl-Heinz Krueger:
21. November 2010 um 22:31 Uhr

in den 70-er Jahren wurden die Notstandspläne erarbeitet für den Fall eines Krieges in Deutschland. Ich befürchte hier bei uns in Deutschland, dass durch die Islamisten und gewaltbereite Islamisten die Terroranschläge bei uns kommen werden und die in den 70-er Jahren erarbeiteten “Notstandspäne” aktiviert werden. Zumal radikale Teroristen die Möglichkeit haben an die Atombombe zu kommen.
Das macht mich sher bedenklich.
276
Lars:
21. November 2010 um 22:31 Uhr

Dieser scheinheilige und bigotte de Maiziere….
Terrorismus ist zweifellos eine abscheuliche Sache, keine Frage, doch ist die heutige Terrorismusbekämpfung ein Kampf gegen ein Symptom, nicht aber gegen die Ursache.
Man schaue sich nur einen Augenblick in der Welt um, wer da wen unterdrückt und ausbeutet, nur logisch, dass die Wucherungen einer Religion die Ohnmacht ganzer Volksmassen auszunutzen versucht.
Dazu kommt, die heutige Politik der Regierung Merkel ist an Ungerechtigkeit und Lobbytum wohl kaum zu überbieten, beutet die Schwächeren aus, und lässt die Unschuldigen und Schwächeren für die Sünden der Gierigen und Wohlhabenden bluten, siehe Finanzkrise und Sparpaket.
Der Widerstand gegen diese Politik, der zweifellos in absehbarer Zeit eine gewalttätige Natur erhalten wird, wider dieser Unterdrückung, Zensur und Versklavung als “human ressource”, ist eben so logisch.
Nur, dieser Widerstand wird sich nicht gegen Weihnachtsmarktbesucher richten wie bei den Fanatischen, sondern bewusst gegen diese Politiker, diese “Eliten”, die versuchen das Volk in eine Art neufeudale Restauration zu führen.
Dagegen hilft nur ein radikaler Politikwechsel, und damit meine ich keinesfalls die Grünen oder gar Rechte, die sind ja fast noch schlimmer da völlig vernagelt.
Und welch Wunder, dieser ganze Terrorismuswahn, wohin führt dieser zZ?
Die CDU holt in den Meinungsumfragen stark auf.
Das Ganze riecht nicht nur nach gezielter Propaganda, und davon versteht Merkel ja ausgesprochen viel, das ist in meinen Augen eine Art Wahlkampf der CDU, und von daher höchstkriminell und gehört, in einem demokratischen Staat via Staatsanwaltschaft verfolgt, aber uupss, wir sind ja in Merkel-Deutschland, da wird sicherlich nix kommen.
Einfach nur ekelhaft…wer auf diesen Cirkus herein fällt, dem ist eh kaum noch zu helfen.
277
Berfelde:
21. November 2010 um 22:31 Uhr

Was ist das für ein Staat?
Da veröffentlicht der SPIEGEL eine Meldung über die Bedrohungund die Menschen geraten in Angst . Meiner Meinung wäre es die 1. Pflicht dieser Zeitung gewesen, seine
Information ans Innenministerim zu schicken,daselbe kann dann entscheiden, wieviel an die Öffentlichkeit gelangt. Aber wir haben ja die Sensationspresse ,die alles bringendarf, was für sie nützlich ist.
Im Übrigen müssen wir uns nicht über eventuelle Bedrohungen seit dem Einmarsch in Afganistan wundern.Was hat Deutschland dort verloren???
Man sollte lieber über mehr Polizeipräsenz im Alltag nachdenken, um hier Rowdytum
und Gewalt zu Bekämpfen.
278
Barney:
21. November 2010 um 22:32 Uhr

Don Jordan erklärt uns wieder mal die Welt.
Ich schmeiß mich weg !!!!!
279
horst bemmerer:
21. November 2010 um 22:32 Uhr

Der Innenminister sagt, dass die Bevölkerung aufmerksam sein sollte.
Frage: Worauf sollten wir achten?

Eine allgemeine Aufforderung dient nicht der Sache!!
280
Werner Kräussling:
21. November 2010 um 22:33 Uhr

Kann meinem “Vorschreiber” nur zustimmen.
281
Larry S.:
21. November 2010 um 22:33 Uhr

Alle paar Monate wieder. Terrorwarnungen. Wahrscheinlich müssen wir uns (leider) daran gewöhnen müssen und es wird wohl irgendwann tatsächlich mal was passieren (leider). Aber ich denke, dass zu der bevorstehenden Weihnachtszeit mehr Menschen ums Leben kommen werden durch alkoholisierte Glühwein trinkende Autofahrer als durch irgendwelche Terroristen. Aber der derzeitigen Bundesregierung kann eine Ablenkung ja nur gerade recht sein von ihrer anti-sozialen Lobbypolitik.
282
Joachim Lamarque:
21. November 2010 um 22:33 Uhr

@Markus B
“Ich frage mich wieviele menschen sterben müssen, bis die nicht-islamische welt begreift das das es mit der islamischen welt, kein vernünftiges zusammenleben geben wird und endlich den kontakt zum islamischen teil der welt abbricht.”

Wenn sie sich einfach mal anschauen würden, wieviele Menschen islamischen Glaubens von “Christen” durch das suprastaatliche Terrornetzwerk “NATO” ermordet wurden – vorrangig aus ökonomischen Erwägungen – und dies mit den Opferzahlen des islamischen Terrors vergleichen, wäre mir die Kommentierung ihres abstrusen Posts jetzt erspart geblieben.
Es sind nicht die Moslems gekommen und wollten etwas von “uns”, nein, “wir” wollten etwas von denen. Meist so eine schmierige, schwarze Flüssigkeit.
Und wenn die sich weigerten das Spiel nach “unsere” Regeln zu spielen, übernahm der Staatsterrorismus der westlichen Mehr-Werte-Gemeinschaft.
283
HorstNRW:
21. November 2010 um 22:35 Uhr

Wir sind nicht im Visier der Terroristen sondern vom Schwarz-Geld!
Schöne Ablenkung vom Irland-Bailout.
Der € kann den Bach runter gehen und keiner merkt es.
Wenn das keine Propaganda ist!

Die Misere spekuliert ins Blaue in Sorge um Volk oder Vaterland.
Wer ist denn hier hysterisch? Wenn mir jemand sagt ich soll mir keine Sorgen machen, frag man ja erst recht nach.
Wozu dient der Hinweis auf Terror Gefahren, wenn er nicht spezifiert wird.
Reine Panikmache als Wichtigtuer.
Der Spiegel sekundiert erfolgreich der Regierung, um den Hype zu befördern.
Morgen ist der Spiegel ausverkauft. Super Marketing Erfolg!
Welche Maßnahmen soll der Bürger ergreifen? Wenn der Bürger nichts konkretes tun soll, dann soll die Misere doch die Klappe halten.
Hand in Hand mit Melody zur Terrorabwehr, ein schönes Bild.
Bekämpft erstmal die Infektionen im Krankenhaus, dann können wir weiter diskutieren.
Sammelt mal die Schußwaffen im Dunstkreis der Schützenvereine ein. Winniden kann immer wieder passieren.
Wann kann Gutti endlich die Bundeswehr im Inneren einsetzen?Achtung: Ironie!

Kein Mensch in der Runde geht auf die Bombenattrape aus Namibia ein. Wer benutzt hier die Medien.
Super Melody wir sollten alle Taxi fahren! Echt sozial!
Windhoek war das nicht mal deutsch? Was für ein Zufall?
Stoppt doch die Importe, dann brauchen wir auch keine Kontrollen. Wir sind doch wirtschaftlich autark. Ich kenne in Deutschland keinen Markt für gebrauchte Kopierer aus dem Jemen. Das ist so bescheuert, das kann nur gefaked sein.
Don Jordan bezeichnet Deutschland als ein Paradies der Seligen! Ist das Neid oder will er uns an die Front bringen.
Terrorpanik als Herrschaftsinstrument! Es drohen Wahlen, Lubbe läßt grüßen.
Der Spiegel zitiert Schätzungen der Sicherheitsbehörden, wenn das kein neuer Pressesprecher der Bundesregierung wird, vielleicht von der Misere.
Musculo will noch mehr Drohnen in Afghanistan/Pakistan, Chapeau! Was ist aus dem Spiegel geworden.
Andeutungen, Vermutungen dienen der Volksverhetzung. Mir tuen die Moslems in Deutschland leid, die zum Machterhalt von Schwarz-Geld unter Generalverdacht gestellt werden.
284
Reini:
21. November 2010 um 22:35 Uhr

Was …wenn mal ein AKW in die Luft fliegt??
Ist die merkel dann verantwortlich??
Nein…denn die hat ja geglaubt, dass alles sicher ist!

Die Terroristen sollen nur kommen, mit denen werden wir fertig.
Doch unsere unverantwortlichen Politiker…..vor denen habe ich mehr Angst!
Denen geht es nur um Macht und sie sind nur noch die Handlanger der Wirtschaft! Spätestens nach dem Deal mit den Energiekartellen, musste dies doch jedem klar sein!
Die Sendung ist schlimmer als ein Kasperle- Theater!
285
zuschauer:
21. November 2010 um 22:35 Uhr

kann vielleicht mal jemand frau will den unterschied zwischen muslimen und islamisten erklären? traurig, wenn eine moderatorin die schlecht informierteste teilnehmerin eine gesprächsrunde ist… aber vielleicht ist sie zu beschäftigt damit, zu überlegen, wem sie als nächstes das wort abschneiden könnte.
286
frank:
21. November 2010 um 22:36 Uhr

Ich glaube schon das wir einer ernsten Bedrohung gegenüberstehen, doch sollte Don Jordan bitte wieder zurück in die USA fliegen und seinePanik dort verbreiten und nicht hier in Deutschland.
287
Murphy:
21. November 2010 um 22:36 Uhr

Hallo liebe CDU und FDP Politiker. Nur weil aktuell eure Umfrageergebnisse nicht besonderst gut sind solltet ihr nicht in eine Bush Politik verfallen. Es sind unsere Steuergelder mit denen ihr versucht uns in Panik zu verstzen. Herr Thomas de Maizière ist nicht represantiv für mein Demokratieverständnis. Ich habe heute meine Eltern vom Flughafen abgeholt und ich habe niemanden mit Maschinengewehren gesehen. Es ist Lachhaft wie unsere Politik immer noch meint mit Polemik und Propaganda uns mit Ablenkung von eigentlichen Problemen abzulenken.
Schade dass es nur um Wählerstimmen geht. Wenn Terroristen Anschläge planen, seit ihr bestimmt die letzten die es vorher mitbekommen.
Wo kommt ihr eigentlich her. Was für eine Aroganz.
Sorry………..armes Detschland
288
angewidert:
21. November 2010 um 22:36 Uhr

es ist unglaublich, was sich hier an inkompetenz und effekthascherei versammelt hat. Die meisten “provokanten” fragen von frau will sind überdies schlichtweg geistlos und stammtischtypisch. Ich fasse es einfach nicht. Frau will: bitte gehen sie doch zu einer provinzredaktion der bild-zeitung oder einer provinzzeitung oder verkaufen sie wärmedecken oder ameisenvernichtungsmittel bei rtl 3 oder 4 oder 5… Ich möchte nicht einen cent gebühren mehr für so viel dummheit bezahlen!
289
Kritiker:
21. November 2010 um 22:37 Uhr

Es besteht keine Terrorgefahr! Es besteht auch kein Integrationsproblem.
Was wir haben ist eine totale Unzufriedenheit der Bevölkerung aufgrund der staatlich verordneten kommenden Massenarmut!
290
Stefan40:
21. November 2010 um 22:38 Uhr

Sehr geehrter Herr Innenminister, ich Folge Ihrem Rat und möchte Ihnen mitteilen, dass in meiner Nachbarschaft ein Terrorist wohnt. Er ist 4 Jahre alt und terrorisiert mich mit seinem Bobbycar. Er fährt die Karre vorzugsweise am Sonntag vor meinem Haus rauf und runter und terrorisiert mich damit. Bitte schicken Sie ein SEK, ich halte das für angemessen angesichts der Bedrohung. Bei einer einfachen Bombenattrappe besetzen Sie ja auch alle öffentlichen Plätze der Republik mit schwer bewaffneten Polizisten. Vielen Dank
291
markus b.:
21. November 2010 um 22:38 Uhr

Wie kann unsere regierung eigentlich etwas gegen terrorismus haben?
Der erste artikel der Afganischen verfassung lautet ja immerhin”wer sich vom islam lossagt wird mit dem tode bestraft”!
Wie kann man denn den terror verteufeln während man gleichzeitig ein land etalbieren will deren erster artikel terror pur ist?
292
HorstNRW:
21. November 2010 um 22:39 Uhr

Liebe Melody, wieviele Palistinänser sind im Gaza Streifen bei den Vergeltungsaktionen der Israelis verreckt?
293
Johann T.:
21. November 2010 um 22:40 Uhr

Die Studio Gäste zu diesem Thema sind nur eine Lachnummer ausser dem amerikanischem Gast.Diese Sendung ist eine totale Farce.
Gelb -schwarz sind die Vorboten für Diktatur nicht nur des Kapitals welches wir jetzt schon haben.
294
Petra Porteous:
21. November 2010 um 22:40 Uhr

Der Herr vom Spiegel hat das gut und sachlich erläutert. Und auch Herr de Maiziere hat recht – es gibt keine absolute Sicherheit, das wissen wir doch schon lange!

Herr Jordan sollte sich doch lieber zurück halten – ich habe in dewn USA einen weitaus unbekümmerteren Umgang mit all den Kontrollen erlebt. Im Transfer in Maimi im Jahr wurde man bis zum Erbrechen kontrolliert, um dann ungezwungen den Flughafen verlassen zum Rauchen verlassen zu können. Jemand, der wirklich was Böses gewollt hätte, hätte ohne Probleme dort schlimmes a
295
Dierk:
21. November 2010 um 22:40 Uhr

Ich find das Thema in den Medien zu verbreiten nicht in Ordnung, damit wird nur Panik und Angst verbreitet wird. Bisher hat kein Anschlag stattgefunden, aber die mediale Thematisierung führt dazu, das unser Leben massiv beeinträchtigt wird. Herzlichen Glückwunsch an unsere Medien und Politik dazu. Ihr spielt den Radikalen nur in die Hände.
296
Günter Scheuermeyer:
21. November 2010 um 22:40 Uhr

Zu r Sendung vom 21.Nov.:
Frau Will sollte doch bitte hinhören, was ihre Gäste sagen,
damit sie nicht nervende Fragen stellt, zu Themen, die schon beantwotet sind.
Ich war mal ein Fan von Frau Will, fdreue mich aber auf den Nachfolger.
297
Beobachter:
21. November 2010 um 22:40 Uhr

An meinem nur 1 x wöchentlich geleerten Müllcontainer stapeln sich seit zwei Tagen Plastiktüten mit irgendwelchem Inhalt. Bin ich jetzt verpflichtet den Notruf zu alarmieren?
298
markus b.:
21. November 2010 um 22:41 Uhr

An: Joachim Lamarque
Und?
…..
Danke das sie mir zustimmen und klar stellen das es für “beide” seiten von vorteil wäre!
299
michael:
21. November 2010 um 22:42 Uhr

Danke, Herr de Mazière, dass Sie an der Sendung teilnehmen. Allein dadurch vermitteln Sie uns Bürgern ein Gefühl von Transparenz und Sicherheit.
Herr Mascolo und Herr Baum sehen da ganz schön alt aus!
Die reden nur theoretisch – und sind ja nicht verantwortlich, wenn was passiert.
300
LisaMUC:
21. November 2010 um 22:42 Uhr

Ich hoffe sehr, dass wir Europäer vernünftig BLEIBEN und nicht zu einer “Angst-Nation” wie die USA werden!!! Dort sehen sie ja hinter jedem Busch einen Terroristen und bewaffnen sich bis an die Zähne.
Es wurde ja schon gesagt – die Gefahr, einem Terror-Anschlag zum Opfer zu fallen ist so gering wie ein Sechser im Lotto.
Wenn wir uns von den Drohungen ins Bockshorn jagen lassen, haben die Terroristen doch schon gewonnen!
Leute: lasst Euch nicht Angst machen! Geht auf die Weihnachtsmärkte und genießt es!!!!! Ändern nicht Euer Leben!
An die Politiker: wir brauchen KEINE NEUEN Gesetze!!!

p.s. meine Kommentare wurden sauber rauszensiert (denke sogar die IP blockiert) – obwohl sie schlicht – offen und ehrlich –  verfasst waren – ohne Gossen-Sprache..!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s