Die Wirtschafts-Nationen in der BCG-Matrix

Veröffentlicht: Juni 7, 2010 in globale Ausbeutung / Raubbau, Kommerz

Allein 2010 macht die aktuell (noch) regierende Koalition 80 Milliarden € NEU-Schulden – gleichzeitig will sie bis 2014 ein 80 Milliarden € Spar-Paket verabschieden…^^

Die Meißten dürften bzw. sollten mittlerweile mit dem Begriff Plutokratie etwas anfangen können – der Gesellschaftsform von der Herrschaft des Geldes.

Spätestens nach der ständig präsenten – weil nie überwundenen – globalen FinanzKrise 2008,

welche derzeit durch die konservative Politik den Deutschen, wie auch weiteren – an den Euro gebundenen – Nationen,  nun unter der Bezeichnung als „Euro-Krise“  verkauft und dazu instrumentalisiert wird – diese Nationen über Jahrzehnte hinweg in die monetäre Bring-Pflicht zu nehmen und die an der Europäischen WährungsUnion beteiligten Völker – inklusive ihrer quasi in die „Sklaverei der Finanz-Schuldschaft“ geborenen Nachkommen – wie in einer sehr fruchtbaren, weil auf sich selbst reproduzierendes Milch-Vieh setztenden, Molkerei zu melken. Ich finde diesen Vergleich sehr zutreffend, da die EU (noch) zu der breitenteils recht wohlhabenden, Ersten Welt zählt – also de facto den Kuh-Stall mit den fettesten, den quantitativ ergiebigsten Milch-Kühen darstellt (cash cows).

Man muss die Märkte aus der Sicht der Globalisten wie in einer Boston Consulting Group Portfolio-Analyse betrachten:

Die Zweite Welt (Indien, China, Russland) stellen die (rising) Stars dar, die es noch in die richtigen Bahnen zu lenken gilt. In der  Dritten (question marks) und Vierten Welt (poor dogs) könnte man davon ausgehen, dass sich nur vereinzelt fette Kühe unter dem ansonsten mageren Melk-Vieh befindet, daher entweder Milde gesagt „deinvestiert“ wird – oder es wird versucht mit Hilfe des militärisch-industriellen Komplexes die entsprechende Nation zu invadieren (wobei alles platt gemacht wird) um sie dann anschließend zu Amerikanisieren – ihre Infrastruktur und den Konsumenten-Markt anzuregen und vollends dem westlichen Markt zu öffnen. Hoffnungslose poor dogs werden hierbei rigoros analog zur ökonomisch-strategischen Verfahrens-Weise „gekillt“ was in der Realität nichts anderes als Aushungern und Verseuchen bedeutet.

Zudem scheinen die ausgemergelten, nicht konkurrenzfähigen (Milch-)Kühe in den AKP (Afrika, Karibik, Pazifik) -Staaten der Dritten und Vierten Welt, die Investoren zu einem radikalen Umdenken zurück zum Kolonialismus gebracht zu haben. Hier wird erst gar nicht für eine Molkerei gesorgt oder sporadisch vorhandende, marode Molkerei-Betriebe einfach abgerissen um das teilweise reiche Ackerland darunter auszuplündern und die schwachen Kühe „vor den Karren“ gespannt. Statt die nativen Einwohner zu melken, wird also die rentablere Ausbeutung der natürlichen Flora und Fauna, die hemmungslose In-Anspruchnahme der ehemals reichlich-vorhandenen und intakten Ökosysteme wie (Regen-)Wälder und der ergiebigen Fisch-Gebiete entlang den Küsten vorangetrieben. Natürliche – fossile wie mineralische Rohstoff-Ressourcen werden ausgeschöpft und exportiert. Und die Privatisierung der lebensnotwendigen Erfordernisse der rechtmäßigen Bewohner des Landes, wie Wasser, Lebensmittel und Erde (Land) wird durch westliche Investoren bewerkstelligt und die arme Bevölkerung somit in eine abhängige, lebens-unwürdige Abwärts-Spirale gedrängt.

(Spätestens nach der ständig präsenten – weil nie überwundenen – globalen FinanzKrise 2008)…also spätestens seit dieser Offenbarung der sehr realen und sich kontinuierlich verschärfenden Krise, ist einem Jedem dringend geraten, sich intensiv und umfassend mit der Materie bzw. mit der Wissenschaft des Geldes auseinander zu setzen.

Denn die EU dürfte sich irgendwo auf der Hügel-Kuppe befinden – in der Cash-Cow – Reifephase:

Auf den großen Ausverkauf – kann im (Produkt-)Lebens-Zyklus nur noch die Abschiebung des Produkts  erfolgen.. Wird an der EU ein Exampel statuiert, in dem in bisher einmaligem Ausmaße, der „Burnout“ einer ganzen Wirtschafts-Union verwirklicht wird?

Hierzu kann ich unter anderem einige Bücher aus meiner persönlichen Literaturliste empfehlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s